NEWS

Netop Vision for Chromebooks erleichtert Unterricht im digitalen Klassenzimmer

October 20, 2016

Lehrer können Unterricht effektiv gestalten und steuern

Langenthal, 20. Oktober 2016 – Netop hat seine Klassenraum-Management-Software Vision um eine Lösung für Chromebooks erweitert. Sie richtet sich an Schulen, die mit Chromebooks den Unterricht im digitalen Klassenzimmer effektiv, flexibel und kostengünstig gestalten wollen. Vision for Chromebooks ist mit allen Grundfunktionen für Klassenraum-Management ausgestattet. Dazu zählen das Anzeigen von Schülerbildschirmen auf dem Lehrer-PC, das Übertragen von Inhalten des Lehrerbildschirms auf die Geräte der Schüler sowie das Sperren der Bildschirme, Tastaturen und Internetzugänge durch die Lehrkraft. Ziel dieser Funktionen ist es, die Aufmerksamkeit auf den Unterricht zu lenken, konzentriertes Arbeiten zu fördern und Schülern individuell helfen zu können. Mit Vision for Chromebooks lassen sich zudem als einziger Lösung sämtliche Aktivitäten der Schüler überwachen – auch außerhalb des Chrome-Browsers, zum Beispiel wenn diese Spiele nutzen oder Videos ansehen.
Dies lässt sich sofort unterbinden und zugleich wird deutlich, welche Schüler besonders betreut werden sollten. Außerdem können die Lehrkräfte Vision for Chromebooks auf jedem Computer nutzen, auf dem ein Chrome-Browser läuft. Dadurch können sie mit der Chromebook-Klasse auch Inhalte auf ihrem Computer teilen, die nicht im Google Browser funktioneren.


Eine weitere neue Funktion von Vision for Chromebooks, die wertvolle Unterrichtszeit spart, ist Push URL. Mit dem Push-Link-Button auf der Toolbar können Lehrer auf allen Schüler-Chromebooks eine bestimmte Website anzeigen lassen, ohne dass sie die Schüler erst einzutippen brauchen.

Die Live View-Funktion ermöglicht Lehrern, die ganze Klasse weiter im Auge zu haben, während sie sich mit einem Schüler individuell beschäftigen. Mit Live View lässt sich ein Miniaturbild eines Schülerbildschirms auswählen und auf Vollbild vergrößern, während immer noch alle Aktivitäten der Schüler in Echtzeit zu sehen sind.

„Vision for Chromebooks ist mit Funktionen ausgerüstet, damit Schulen den Unterricht im digitalen Klassenzimmer effektiv, flexibel und kostengünstig gestalten können. Wichtig kann dies besonders für Eins-zu-Eins-Klassen sein, wenn eine Schule für jeden Schüler ein Gerät beschafft. Und für die Lehrkräfte ist es komfortabel, dass sie von jedem Rechner aus eine Chromebook-Klasse unterrichten können“, sagt Karin Wullschleger-Albl, Country-Managerin DACH bei Netop.

Technische Details, Preis, Bezugsquellen und Verfügbarkeit

Voraussetzung für die Nutzung von Vision for Chromebooks ist, dass Schulen Google Classroom verwenden. Google Classroom ist eine Lernplattform und Bestandteil von G Suite for Education (vormals Google Apps for Education). Die kostenfreie Suite ist eine integrierte Kommunikations- und Kollaborationslösung für Bildungseinrichtungen, die gehostete Dienste für E-Mail-, Kalender- und Chatfunktionen umfasst.


Netop Vision for Chromebooks kann in Deutschland und Österreich bei Netop-Partnern bezogen werden. In der Schweiz ist die Software direkt bei Netop erhältlich. Die Preise für Netop Vision for Chromebooks sind gestaffelt und beginnen für 10-99 Anwender ab 3.- Euro (zzgl. MwSt.) pro Benutzer und Jahr. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion ist zum Download abrufbar unter: http://www.netop.com/de/chrome.htm