To view this video you need javascript enabled and Flash player version 9.0.0+.

Vision Klassenraum-Management-Software: Technische Spezifikationen

Systemanforderungen und Empfehlungen für Netop Vision Klassenraum-Management


Systemanforderungen für Windows

Mindestnetzwerkanforderungen:

  • Drahtgebundenes Netzwerk – 100 Mbps oder höher empfohlen
  • Wireless Netzwerk – 802.11n empfohlen
  • Keine Filterung von per Multicast (IGMP) oder Broadcast übertragenen UDP- oder TCP-Paketen
  • Vision Datenverkehr darf höchstens durch vier Zwischenstationen (vier Hops) geleitet werden, die für 10 Mbps oder höher ausgelegt sein sollten

Lehrercomputer Windows:

  • Betriebssystem – Windows 7, 8.0, 8.1 oder 10. Es werden sowohl 32- als auch 64-Bit-Versionen unterstützt. Wir empfehlen, auf dem Betriebssystem das neueste Service Pack von Microsoft installiert zu haben. 
    Hinweis: Es gibt einige Funktionseinschränkungen für Computer, die auf dem Universal-Windows-Plattform / Metro-Modus ausgeführt werden
  • Prozessor – 32-(x86-) oder 64-(x64)-Bit-Prozessor mit 2 Gigahertz (GHz) oder schneller
  • Speicher –2 GB RAM 
  • Festplatte – 150 MB verfügbarer Festplattenspeicher
  • Grafik – Jede 100%ig VGA-kompatible, von Windows unterstützte Grafikkarte

Schülercomputer Windows:

  • Betriebssystem – Windows 7, 8.0, 8.1 oder 10. Es werden sowohl 32- als auch 64-Bit-Versionen unterstützt. Wir empfehlen, auf dem Betriebssystem das neueste Service Pack von Microsoft installiert zu haben. 
    Hinweis: Es gibt einige Funktionseinschränkungen für Computer, die auf dem Universal-Windows-Plattform / Metro-Modus ausgeführt werden

Lehrer-Tablet oder -Smartgerät (Windows Teacher-Modul erforderlich):

  • iPad oder anderes iOS Gerät – Mit Vision Mobile können Lehrkräfte ihr iPad über das LAN mit ihrem PC verbinden und so den vollen Funktionsumfang von Vision Pro überall im Klassenraum nutzen. Erfordert die Installation von Vision Mobile (kostenlos mit Vision Pro erhältlich). Funktioniert nur mit dem Windows Teacher-Modul
  • Android Tablet oder anderes Smartgerät – Mit Vision@Hand können Lehrkräfte jedes webfähige Gerät anhand eines Browsers über das LAN mit ihrem PC verbinden und von jedem Punkt im Klassenraum aus auf die Schlüsselfunktionen von Vision und Vision Pro zugreifen. Erfordert die Installation von Vision@Hand, das kostenlos verfügbar ist. Funktioniert nur mit dem Windows Teacher-Modul

Tablets und Smartgeräte von Schülern (mit Windows Teacher-Modul)

  • Jedes Schülergerät mit Betriebssystem und Browser, das sich über ein drahtloses Netzwerk mit einer IP-Adresse verbinden kann, wird von den browserbasierten Bildschirmübertragungsfunktionen von Vision unterstützt. So können auf den Geräten Lehrerpräsentationen angezeigt und die webbasierten Test-Tools des Vision Pro Learning Center aufgerufen werden. Beispiele: iPad, iPhone, iPod touch, Android-Geräte, Chromebooks, Windows-PCs, Macs, Linux-Computer. Funktioniert nur mit dem Windows Teacher-Modul
  • Alle Schülergeräte mit Browser können auf das in Vision Pro enthaltene webbasierte Lern- und Beurteilungstool Learning Center zugreifen.
  • Außerdem sind Vision Student-Apps für iPads und Android-Tablets erhältlich, mit denen Schüler einfach eine Verbindung zu einem Vision Klassenraum herstellen und den Bildschirm des Lehrercomputers auf ihren Geräten anzeigen können. Kostenlos im iTunes App Store bzw. bei Google Play erhältlich. Funktioniert nur mit dem Windows Teacher-Modul

Browser (Teacher und Student):

  • Die Websperr-Funktion funktioniert unabhängig vom verwendeten Browser und der verwendeten Version. Eine Liste von Browsern, die Unterstützung für die Webfilter-Funktion bieten, finden Sie in unserer Knowledgebase. 

 

Funktionseinschränkungen für Computer, die im Universal-Windows-Plattform / Metro-Modus ausgeführt werden:

Der vollständige Funktionsumfang von Vision wird für Universal Applications in Windows 8, 8.1 und Windows 10 unterstützt, mit Ausnahme einiger bekannter Probleme in Bezug auf Metro / Universal-Apps.

  • Kiosk-Modus Metro / Universal-Apps
    Lehrer können keine Metro/Universal-Apps Anwendungen im Kiosk-Modus auf Schülercomputern mit Windows 8, 8.1 oder 10 ausführen. Alle anderen Anwendungen können gesperrt werden.
  • Webfilter für Metro / Universal-Apps Browser
    Lehrer können keine Webfilter in universellen Browsern (wie z.B. Edge) nutzen, stattdessen werden sie gesperrt.
  • Chat (nur unter Windows 8 und Windows 8.1 Metro-Modus)
    Befindet sich das Student-Modul auf einem Computer unter Windows 8 oder Windows 8.1 im Metro-Modus, wenn die Lehrkraft eine Chat-Unterhaltung mit dem Schüler beginnt, sieht der Schüler die Nachricht erst, wenn er in den Desktop-Modus wechselt. 

Systemanforderungen für macOS

Mindestnetzwerkanforderungen:

  • Drahtgebundenes Netzwerk – 100 Mbps oder höher empfohlen
  • Wireless Netzwerk – 802.11n empfohlen
  • Keine Filterung von per Multicast (IGMP) oder Broadcast übertragenen UDP- oder TCP-Paketen
  • Vision Datenverkehr darf höchstens durch vier Zwischenstationen (vier Hops) geleitet werden, die für 10 Mbps oder höher ausgelegt sein sollten

Lehrercomputer Mac Computer:

  • Betriebssystem – Mac OS X Version 10.10 Yosemite oder neuer
  • Das Vision-Lehrermodul für Mac unterstützt nur Mac-Schülercomputer

Schülercomputer Mac Computer:

  • Betriebssystem – Mac OS X Version 10.10 Yosemite oder neuer

Tablets und Smartgeräte von Schülern (mit Windows Teacher-Modul)

  • Alle Schülergeräte mit Browser können auf das in Vision Pro enthaltene webbasierte Lern- und Beurteilungstool Learning Center zugreifen.

Systemanforderungen für Chrome OS (Chromebooks)

Vision für Chromebooks ist die Klassenraum-Managment-App für das Unterrichten in einem Chromebook-Klassenzimmer.

Voraussetzungen:

Schulen müssen G Suite for Education (früher Google Apps for Education / GAFE) und Google Classrooms verwenden. 

Netzwerke:

  • Schüler- und Lehrergeräte müssen dieselbe externe IP-Adresse oder Klassen von Adressen verwenden 

Lehrer:

  • Für Chromebooks - die neueste Version von Chrome OS
  • Für andere Geräte - die neueste Vollversion des Chrome-Browsers, der Browser-Apps und Erweiterungen laden kann 

Schüler-Chromebook:

  • Die neueste Version von Chrome OS

Unterstützung für Microsoft Remote Desktop Services

Vision unterstützt Umgebungen unter Nutzung der Microsoft Remote Desktop Services (früher als Terminal Services bekannt). 

Die Unterstützung für Remote Desktop Services bedeutet, dass das Schüler-Modul von Vision auf einem zentralen Server installiert und ausgeführt werden kann und dass Schüler mit jedem Gerät, das sie für die Verbindung zum Server nutzen, Zugriff auf das Modul nehmen können.

Vision kann unter den folgenden Server-Versionen ausgeführt werden:

  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2012 
  • Windows Server 2012 R2

Detaillierte Informationen zur Installation und Nutzung von Netop Vision in einer Remote Desktop Services-Umgebung finden Sie in unserem Installationshandbuch für Remote Desktop Services